Kontakt

  • Fax

    +49 69 1533-2683
  • E-Mail

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alle Ansprechpartner

Unser Standort

Vom Banker zum Buchautor

© privat

Zum Start unserer Serie "Bildungsstorys" möchten wir Ihnen Bilal Maikeh vorstellen. Bilal floh im Jahr 2014 aus seinem Heimatland Syrien aufgrund des Bürgerkrieges nach Deutschland. Nach einer ersten Orientierung in Deutschland und dem Besuch von Sprachkursen besuchte Bilal 2018 die Qualifizierungsmaßnahme „Ready – Steady – Go!“, die wir gemeinsam mit beramí e.V. im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ im Landesnetzwerk Hessen anbieten. 

In der Maßnahme werden ausländische Wirtschaftswissenschaftler/-innen, BWLer/-innen und Jurist/-innen auf die Anforderungen des deutschen Arbeitsmarktes vorbereitet. Bilal hat die Maßnahme im Jahr 2018 erfolgreich abgeschlossen und danach ein achtmonatiges Praktikum bei der GLS Bank absolviert.
An Weihnachten 2016 veröffentlichte er sein syrisch veganes Kochbuch „Bilals Hummus Evolution“ mit einfachen, veganen Rezepten aus seiner Heimat. Heute studiert Bilal Politik und Wirtschaft des Nahen und Mittleren Ostens an der Philipps-Universität Marburg.

Bilal, wir haben kurz vor Weihnachten 2019 von Deinem Kochbuch erfahren und waren begeistert. Wann ist die Idee entstanden und wie hast Du die Umsetzung erlebt?
In meiner WG habe ich viel gekocht und irgendwann dann auch auf Koch-Events in meiner Stadt. Die Menschen waren sehr begeistert und haben mich nach Rezepten gefragt. Mein Mitbewohner hat sich Rezepte aufgeschrieben, um sie nachzukochen. Dann haben wir gedacht, dass ich ein kleines Heftchen mit Rezepten schreiben könnte, um es an Weihnachten zu verschenken. Durch die Hilfe von vielen tollen Menschen ist daraus ein richtig schönes Kochbuch geworden. Das war ursprünglich nicht geplant. Das Projekt an sich war klein und wir haben die Bücher erst nur über unsere Website verkauft. Mittlerweile haben wir viele Anfragen von Buchläden. Einen Verlag haben wir nicht. Wir machen alles selbst: Drucken, Verschicken, Buchhaltung, Werbung…

In Syrien hast Du einen Abschluss in Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Banking and Insurance. Wie war es für Dich wieder an die Hochschule zu gehen und die Rolle als Lernender einzunehmen?
Es war für mich ein sehr gutes Gefühl. Als ich damals während der Flucht in einem kleinen Boot auf dem Meer saß, habe ich immer wieder den Traum gehabt, in Europa einen Studienabschluss zu machen. Diese Vision hat mir viel Kraft gegeben. Und jetzt bin ich tatsächlich fast dort angekommen. Das Lernen ist für mich manchmal schwierig. Vor allem wenn ich eine 15-seitige Hausarbeit auf Deutsch verfassen muss. Aber langsam komme ich damit gut zurecht.

Welchen persönlichen Mehrwert hatte die Qualifizierungsmaßnahme „Ready – Steady – Go!“ für Dich?
Mein Selbstvertrauen ist gewachsen und ich konnte das neue Wissen sehr gut nutzen, als ich direkt im Anschluss ein Praktikum bei einer Bank gemacht habe. Das hat mir sehr geholfen.

Was sind Deine Pläne für die Zukunft?
Ich kann mich jetzt mit Nebenjobs schon selbst finanzieren, aber ich wünsche mir eine feste Anstellung, damit ich weniger Sorgen haben muss und meine Familie in Syrien weiterhin unterstützen kann. Natürlich würde ich selbst auch gerne meine andere Hälfte finden und zusammen eine Familie gründen…
Vielen Dank für das Gespräch und Deine Zeit.

Informationen zum KompetenzCampus
Digitalisierung, Fachkräftemangel sowie gesellschaftliche und umweltpolitische Herausforderungen verändern unsere Arbeitswelt stetig. Unser Ziel ist es, diesen Anforderungen zu begegnen und unsere Teilnehmenden zu befähigen, den Wandel anzunehmen, als Chance zu begreifen und aktiv mitzugestalten. Wir bieten Seminare, Trainings, weiterbildende Masterstudiengänge und individuell entwickelte Schulungen für Ihr Unternehmen. Alle unsere Angebote können berufsbegleitend besucht werden. Geleitet werden sie von praxiserfahrenen und akademisch qualifizierten Trainerinnen und Trainern sowie Professorinnen und Professoren unserer Hochschule.

Informationen zu beramí berufliche Integration e.V.
Seit 1990 begleitet beramí e.V. Menschen mit Migrationserfahrung bei der Entwicklung einer beruflichen Perspektive. Offenheit und der Respekt gegenüber der jeweiligen kulturellen Identität und die Anerkennung von Individualität und Vielfalt zeichnen unsere Unternehmenskultur aus. Wir sind Vordenker*innen in der Realisierung von Projekten, die Migrant*innen darin unterstützen, berufliche und gesellschaftliche Partizipation zu erreichen. Wir setzen mit unserer Arbeit positive und anhaltende Akzente für eine vielfältige Gesellschaft.
Rund 30 innovative, arbeitsmarktorientierte Angebote der beruflichen Beratung und Qualifizierung, Mentoring, Vorbereitung auf Ausbildung, Förderung der Partizipation und politischem Engagement sowie Deutschförderung werden aktuell realisiert.
Kernkompetenzen sind u.a. die berufliche Beratung und Anerkennungsberatung, die Entwicklung innovativer Qualifizierungsangebote auf der Grundlage der festgestellten Bedarfe aus der Beratung und die Modifizierung und Optimierung des Instruments des Mentoring.

Informationen zum Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“
Das IQ Landesnetzwerk Hessen ist eines von 16 Landesnetzwerken im bundesweiten Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“. IQ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA). Weitere Informationen finden Sie hier.

Segel setzen.
Horizonte erweitern.