Kontakt

  • Fax

    +49 69 1533-2683
  • E-Mail

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alle Ansprechpartner

Unser Standort

Fachplaner/-in für barrierefreies Planen

©Indypendenz I shutterstock

Fachplaner/-in für barrierefreies Planen

Details
  • Plätze verfügbar

Beschreibung

In 5 Tagen Expert/-in für Barrierefreies Planen und Bauen werden; inklusive 40 Fortbildungspunkte der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen und Anerkennung der Ingenieurkammer Hessen (weitere Infos: siehe unten).

Barrierefreies Planen und Bauen ist eine zentrale Gestaltungsherausforderung unserer Zeit und bietet ein hohes Maß an Komfort für Alle. Es ist die Voraussetzung für selbstständiges Leben in allen Lebensphasen und ermöglicht die Inklusion von allen Menschen, insbesondere Menschen mit Behinderungen. Dabei geht es nicht nur um die Barrierefreiheit im privaten Wohnraum, sondern insbesondere auch um barrierefreie öffentliche Gebäude und Außenräume. Auch aus wirtschaftlicher Sicht ist barrierefreies Bauen eine sinnvolle und zukunftssichernde Investition, denn Barriere­freiheit trägt zur Wertbeständigkeit von Immobilien bei. 

Was bedeutet es barrierefrei zu Planen und zu Bauen? Welche besonderen Planungsschritte sind zu berücksichtigen und welche rechtlichen, wirtschaftlichen und sozialen Aspekte haben in diesem Zusammenhang eine hohe Relevanz?

Erweitern Sie Ihre Fachkompetenz für Barrierefreiheit und schaffen Sie sich neue Handlungspotenziale für zukünftige Projekte. Erfahrene Expert/-innen werden mit Ihnen die wesentlichen Fragen in einem Mix aus fachlichen Inputs, Erfahrungslernen und Transferaufgaben behandeln. Selbstverständlich wird es auch Raum geben, Ihre Fragen aus der Praxis zu diskutieren.

Ziel der Zertifikatsweiterbildung ist es, neben bautechnischen Aspekten auch Ihre Kenntnisse in Bezug auf die bauordnungsrechtlichen Fragen zu erweitern. Des Weiteren werden Sie alle Phasen eines barrierefreien Bauprojekts konzeptionell begleiten können. 

  • Abschluss:

    Zum Erwerb eines Hochschulzertifikats ist eine Prüfungsleistung erforderlich. Sie wird aus eine Kombination von Klausur und Transferarbeit bestehen.

Inhalt

Module täglich von 9:00- 12:15 Uhr und 13:15 Uhr bis 16:30 Uhr.

Modul 1 (11.10.2021): Einführung und Grundlagen I Sensibilisierungstraining

  • Begriffsklärung (Barrierefreiheit, Inklusion, Universal Design…)
  • Geschichtlicher Abriss
  • Übergeordnete rechtliche Grundlagen (UN BRK, Grundgesetz, BGG, MBO, LBO)
  • Einschränkungsformen
  • Sensibilisierungstraining

Modul 2 (12.10.2021): Rechtliche Grundlagen und DIN Normen

  • DIN 18040 – Teil 1: Barrierefreies Bauen – Planungsgrundlagen „Öffentlich zugängliche Gebäude“
  • DIN 18040 – Teil 2: Barrierefreies Bauen – Planungsgrundlagen „Wohnungen“
  • DIN 18040 – Teil 3: Barrierefreies Bauen – Planungsgrundlagen „Öffentlicher Verkehr und Freiraum“- Allgemeine Planungsanforderungen
  • Freiflächen und Außenraum: Anwendungsbeispiele
  • Übung

Modul 3 (13.10.2021): Außenraum

  • Inklusive Stadt und Quartiersentwicklung
  • Blindenleitsystem: DIN 32984 Bodenindikatoren im öffentlichen Raum
  • Barrierefreier Brandschutz
  • Übung

Modul 4 (14.10.2021): Innenraum

  • Farben und Kontraste: Kurze Einführung: Farbräume – Farbsysteme, Farbkontraste, Visuelle Barrierefreiheit - Kontraste nach DIN 32975 im Planungsalltag 
  • Barrierefreie Kontraste + Raumatmosphären - Praxisbeispiele 
  • Raumakustik - barrierefrei gestalten
  • Übungen

Modul 5 (15.10.2021): Bauliche Umsetzung I Fördermöglichkeiten

  • Kompetenz in Planungs- und Ausführungsphase
  • Notwendigkeit und Rechtliches
  • Planung, Beratung und Ausführung Barrierefreien Bauens
  • Beispiele aus der Praxis
  • Am konkreten Grundriss arbeiten: Beispiele aus der Praxis der Teilnehmer
  • Fördermöglichkeiten

Ab 15:45 Uhr Zertifikatsübergabe, Austausch, Netzwerken

Das Seminar wird von der Ingenieurkammer Hessen mit folgenden Unterrichtseinheiten bewertet:

  • 40 UE für beratende Ingenieure, freiwillige Mitglieder, selbstständige, Bauberechtigungsvorlage
  • 2 UE Nachweisberechtigung Brandschutz

Bitte reichen Sie nach Besuch des Seminars, die Teilnahmebescheinigung der Ingenieurkammer Hessen ein, damit Ihnen die Unterrichtseinheiten gutgeschrieben werden.

Anna Bergstermann

Abteilungsleitung KompetenzCampus
  • House of Science and Transfer
  • Tel.: +49 69 1533-2164
  • Fax: +49 69 1533-2683

Auch als Inhouse-Schulung möglich!

Informationen zur Person
  • Prof. Dr.-Ing. Caroline Günther M.Sc.; Inhaltliche Leitung

    Architektin; Fachliche Leiterin der Zertifikatsweiterbildung „Fachplaner/-in für barrierefreies Planen“; Studiengangsleiterin des Masterstudiengang Inclusive Design (ehemals Barrierefreie Systeme - Barrierefreies Planen und Bauen), Frankfurt UAS und Lehre im Master „Urban Agglomerations“, Mitglied der Geschäftsstelle des Forschungszentrums „Future Aging“ und Mitglied des Forschungsinstituts FFin an der Frankfurt UAS
  • Dipl.-Ing. Iris Büttner

    Freie Architektin; Lehre im Masterstudiengang Inclusive Design (ehemals Barrierefreie Systeme - Barrierefreies Planen und Bauen) an der Frankfurt UAS; Studiengangsleiterin der SGD Darmstadt; Dozentin für Meisterprüfungslehrgang Zimmerer, Handwerkskammer Rhein-Main
  • M.Sc. Steffen Klöß

    Tätig im Büro Klöß und Partner, Brandschutz – Barrierefrei. Spezialisierung und Workshops (LB) im Masterstudiengang Inclusive Design, ID (ehemals Barrierefreie Systeme - Barrierefreies Planen und Bauen, BaSys) der Frankfurt UAS; Masterstudent „Vorbeugender Brandschutz“, Kaiserslautern UAS
  • Dipl.-Ing. Angelika Plümmer

    Architektin; Lehre im Masterstudiengang Inclusive Design (ehemals Barrierefreie Systeme - Barrierefreies Planen und Bauen) an der Frankfurt UAS und im Master „Zukunftssicher Bauen“; Mitglied des Forschungszentrums „Future Aging“
  • Dipl.-Ing. Ulla Schuch

    Landschaftsarchitektin; Lehre im Masterstudiengang Inclusive Design (ehemals Barrierefreie Systeme - Barrierefreies Planen und Bauen) an der Frankfurt UAS und im Masterstudiengang „Urban Agglomerations“
  • Frau Margit Vollmert

    Leitung FarbDesignStudio, Caparol Farben Lacke Bautenschutz, Farbmedien & Konzepte
Segel setzen.
Horizonte erweitern.