Kontakt

  • Fax

    +49 69 1533-2683
  • E-Mail

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alle Ansprechpartner

Unser Standort

Modul 4: Diversity Management I

©Rawpixel.com I shutterstock

Modul 4: Diversity Management I

Details
  • Zeitraum von

    21. Januar 2022
  • bis

    18. Februar 2022
  • Ort

    Frankfurt University of Applied Sciences Nibelungenplatz 1 60318 Frankfurt
  • Kosten

    1.500 Euro
  • Das Seminar ist sowohl einzeln, als auch in Zertifikatspaketen buchbar. Kosten für ein Einzelmodul: 1.500 Euro, für das Zertifikat Mixed Leadership (4 Module): 4.900 Euro, für das Diplom Mixed Leadership (9 Module) 9.800 Euro.
  • Zielgruppe

    Das Seminar richtet sich an (angehende) Führungskräfte.
  • Referent/-in

  • Referent/-in

  • Anmeldeschluss

    07. Januar 2022
  • Plätze verfügbar
  • Gefördert durch

Beschreibung

Das Modul ist Bestandteil des Weiterbildungsprogramms der Akademie Mixed Leadership.
Ziel des Moduls ist es, Awareness und Offenheit zu schaffen. Folgende Themen werden in dem Modul behandelt:
  • Grundlagen von Diversität und kultureller, gesellschaftlicher Prägung
  • Reflektionskompetenz des Unconscious Bias im eigenen Denken und (Führungs-)Verhalten
  • Vorteile diverser Teams
  • Förderungstechniken von Vielfalt
  • Abschluss:

    Es handelt sich um ein hochschulzertifiziertes Angebot bei dem die Möglichkeit besteht, über eine Abschlussprüfung Credit-Points (ECTS) zu erwerben, die auf ein Hochschulzertifikat oder einen MBA angerechnet werden können. An dem Modul kann auch ohne Prüfung teilgenommen werden.

Inhalt

Die heutige Gesellschaft ist in vielerlei Hinsicht heterogen. Entsprechend vielfältig sind die  Teams in Unternehmen. Häufig gilt es auch internationale, virtuelle Teams zu führen. Die Förderung einer Kultur der Wertschätzung von Vielfalt ist eine wirksame Strategie zur Nutzung aller vorhandenen Potenziale.

Dieses Modul richtet sich an (angehende) Führungskräfte, die eine Diversity-Kompetenz erwerben möchten. Das Training verschafft einen Überblick über den Diversity-Management-Ansatz, gibt Informationen zu den verschiedenen Diversity-Dimensionen und den Inhalten des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG). Ein weiterer Schwerpunkt des Trainings ist auch, sich mit kulturellen Werten, Einstellungen und Verhaltensweisen auseinander zu setzen und kulturelle Unterschiede in der Kommunikation zu verstehen.

Die (Selbst)Reflektion der eigenen Wahrnehmung (z.B. im Sinne eines Unconscious Bias) und des eigenen Umgangs mit Vielfalt ist dabei ein wesentlicher Bestandteil. Diversity Ansätze verfolgen das Ziel, menschliche Vielfalt als gesellschaftliches Potenzial wertzuschätzen und zu fördern.

Das dreitägige Seminar findet an folgenden Tagen jeweils von 9 - 18 Uhr statt:
Freitag, 21. Januar 2022
Samstag, 22. Januar 2022
Freitag, 18. Februar 2022

Sarah Sorge

Geschäftsführerin Akademie Mixed Leadership

Dieses Modul ist Bestandteil des Zertifikatskurs "Zertifikat Mixed Leadership".

Auch als Inhouse-Schulung möglich!

Informationen zur Person
  • Veronika Hucke

    Veronika Hucke ist langjährige Führungskraft mit umfassender Erfahrung in den Bereichen Vielfalt und Chancengleichheit, Diversity and Inclusion (D&I) sowie Change-Management und Kommunikation. Sie war in Führungspositionen bei Philips, HP, Xerox und Alcatel tätig und hat in den USA, Großbritannien und den Niederlanden gelebt und gearbeitet. Heute berät sie Unternehmen und Organisation dabei, Diversity & Inclusion direkt in Ihre Geschäfts- und HR-Strategie einzubetten, Prioritäten zu definieren und Maßnahmen zur Umsetzung zu implementieren. 2017 ist ‚Mit Vielfalt und Fairness zum Erfolg: Praxishandbuch für Diversity und Inclusion im Unternehmen‘ erschienen, das D&I-Verantwortliche bei der Entwicklung einer erfolgreichen D&I-Strategie unterstützt. Ihr aktuelles Buch ‚Fair führen‘ wurde mit dem getAbstract International Book Award 2020 ausgezeichnet.
  • Sarah Sorge

    Sarah Sorge ist Geschäftsführerin der Akademie Mixed Leadership. Die diplomierte Politikwissenschaftlerin beschäftigt sich seit Jahren unter anderem mit Gleichstellungsthemen, struktureller Diskriminierung sowie der Sichtbarkeit von Frauen. Sie verfügt zudem über langjährige Erfahrung im Umgang mit Medien und Öffentlichkeit und coacht in freiberuflicher Nebentätigkeit Frauen in Führung und berät Unternehmen und Institutionen rund um das Thema ‚Female Empowerment‘.
Segel setzen.
Horizonte erweitern.