Kontakt

  • Fax

    +49 69 1533-2683
  • E-Mail

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alle Ansprechpartner

Unser Standort

Einführung in die Gesprächsführung / Personzentrierte Kommunikation - Aufbaumodul

©Studio Romantic I shutterstock
  • Home
  • Seminare
  • Einführung in die Gesprächsführung / Personzentrierte Kommunikation - Aufbaumodul

Einführung in die Gesprächsführung / Personzentrierte Kommunikation - Aufbaumodul

Details

  • Seminarstart

    09. September 2022
  • Ort

    House of Science and Transfer (HoST), Hungener Str. 6, 60389 Frankfurt am Main
  • Kosten

    2.150 €
  • Inkl. Pausenerfrischungen und Seminarunterlagen. Alumni der Frankfurt UAS erhalten einen Rabatt von 10 % bei Buchung über das Alumni-Portal.
  • Zielgruppe

    Sozialpädagog:innen, Lehrer:innen, Teamleitungen, Berater:innen, medizinisches Fachpersonal, Erzieher:innen; Berufsfelder mit persönlichem Kontakt zu Menschen. Personen aus beratungsrelevanten Tätigkeitsfeldern (mit oder ohne Hochschulabschluss) sowie sonstige Interessierte, die ihre Kommunikation im Umgang mit anderen Menschen reflektieren und verbessern möchten. Quereinsteiger:innen sind herzlich willkommen, dann nach Eignungsgespräch mit dem Weiterbildungsleiter.
  • Referent/-in

  • Anmeldeschluss

    26. August 2022
  • Plätze verfügbar

Helmut C. Büscher

Weiterbildungsreferent
House of Science and Transfer
Tel.: +49 69 1533-2686
Fax: +49 69 1533-2683

Beschreibung

Personzentrierte Kommunikation (Grundlagen der Theorie und Praxis Personzentrierter Gesprächsführung nach Carl Rogers) ist ein methodisches Instrument im professionellen Kontext, qualifiziert Gespräche zu führen.

Sie bildet die Grundlage für:

  • Beratungsgespräche
  • Fördergespräche
  • Persongespräche
  • Konfliktgespräche

Der Personzentrierte Ansatz ermöglicht das direkte Umsetzen der erlernten Theorie und Praxis in das eigene berufliche Handeln. Personzentrierte Kommunikation setzt an den Ressourcen der Einzelnen an und hilft ihnen, eigenverantwortlich Entscheidungen zu treffen und für sich Lösungen zu finden.

  • Zugangsvoraussetzung:

    Sie haben bereits das „Basismodul Gesprächsführung“ oder den „Grundkurs klientenzentrierte Gesprächsführung“ (145 UE) oder vergleichbare anrechenbare Weiterbildungen absolviert (bitte sprechen Sie uns an, um die Anrechenbarkeit zu klären). Für Interessierte, die vor dem Beginn des Aufbaumoduls eine intensive Einführung in den Personzentrierten Ansatz wünschen, bieten wir ein „Intensiv-Wochenende Gesprächsführuhrung/Personzentrierter Ansatz“ an.
  • Abschluss:

    Nach erfolgreicher Teilnahme stellt die Frankfurt University ein Zertifikat aus. Die Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V (GwG) erstellt auf Antrag ebenfalls ein Abschlusszertifikat. Der erfolgreiche Abschluss der Weiterbildung gilt als Voraussetzung für weitere Qualifikationen bei der GwG (z.B. zur Berater:in, Supervisor:in, zum Coach). Die Weiterbildung ist akkreditiert bei der hessischen Lehrkräfte-Akademie (§65 hessisches Lehrerbildungsgesetz).

Inhalt

Die Weiterbildung dauert ein Jahr und umfasst einen Arbeitsaufwand von insgesamt 225 Unterrichtseinheiten:

  • 145 Unterrichtseinheiten mit Ausbilder (Weiterbildungssupervision/Selbsterfahrung/Persönlichkeitsbildung/ theoretische Weiterbildung)
  • 75 Unterrichtseinheiten in Eigenverantwortung (kollegiale Gruppenarbeit/ Beratungspraxis (direkter Klient:innenkontakt), davon mindestens 4 audio- oder videodokumentierte Gespräche/ Selbststudium)
  • 5 Unterrichtseinheiten Lehrberatung zum Kennenlernen und zur Auseinandersetzung mit Personzentrierter Beratung bei externer Lehrberater:in (zusätzliche Kosten!).

Die Weiterbildung entspricht den Standards der Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V (GwG).

Ziele:

 Vertiefung der Personzentrierten Gesprächsmethode

  • Reflexion zur inneren Haltung und Auseinandersetzung mit dem Personzentrierten Ansatz
  • Beratungsgespräche strukturieren und Beratungsverläufe dokumentieren und evaluieren
    - Genderaspekte in der Gesprächsführung/Beratung
    - Interkulturelle Kommunikation
  • Erweiterung des Fachwissens z.B.
    - Störungsbilder, Dynamik von Gruppenverläufen, professionelle Ethik Ressourcenaktivierung…
    - Vertiefung der Inkongruenztheorie als diagnostisches Mittel
    - Diagnostik, Indikation von Beratungsverläufen (erste Überlegungen)
  • Anwendung der Personzentrierten Gesprächsführung/ Beratung mit Mehreren.
  • Implementierung des Personzentrierten Ansatzes in die professionelle Praxis, orientiert an den jeweiligen institutionellen Bedingungen und Zielgruppen.

Helmut C. Büscher

Weiterbildungsreferent
House of Science and Transfer
Tel.: +49 69 1533-2686
Fax: +49 69 1533-2683

Auch als Inhouse-Schulung möglich!

Informationen zur Person
  • Udo Bredow

    Dozent am Fachbereich 4 der Frankfurt University of Applied Sciences.

    Zusatzqualifikation als Personzentrierter Berater bei der Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung eV. (GwG).
    Diplom-Sozialpädagoge (BA), Erziehungswissenschaftler und Philosoph (M.A.).
    Langjährige Berufserfahrung als Lehrkraft an Hochschulen und Bildungseinrichtungen sowie in verschiedenen Bereichen der Sozialen Arbeit u.a. in der Sozialpädagogischen Familienhilfe, der Betreuung psychisch kranker Menschen und in der Organisation von Freiwilligendiensten.

Seminar Termine
  • 09./10. September 2022
    18/19. November 2022
    13./14. Januar 2023
    24./25. Februar 2023
    24./25. März 2023
    05./06. Mai 2023
    16./17. Juni 2023
    14./15. Juli 2023 (Abschluss)

Segel setzen.
Horizonte erweitern.