Kontakt

  • Fax

    +49 69 1533-2683
  • E-Mail

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alle Ansprechpartner

Unser Standort

Modul 3: Verhandeln neu denken

©fizkes I shutterstock

Modul 3: Verhandeln neu denken

Details
  • Zeitraum von

    22. April 2022
  • bis

    20. Mai 2022
  • Ort

    Das Seminar findet auf dem Campus der Frankfurt UAS statt.
  • Kosten

    1.500 Euro
  • Das Modul ist sowohl einzeln, als auch im Zertifikatspaket buchbar. Kosten für ein Einzelmodul: 1.500 Euro, für das gesamte Zertifikat (4 Module): 4.900 Euro.
  • Zielgruppe

    Das Modul richtet sich an (angehende) Führungskräfte.
  • Anmeldeschluss

    04. April 2022
  • Plätze verfügbar
  • Gefördert durch

Beschreibung

Dieses Modul ist Bestandteil der Weiterbildungszertifikate „Zertifikat Mixed Leadership | Certificate of Advanced Studies“ (4 Module) und „Diplom Mixed Leadership | Diploma of Advanced Studies“ (9 Module)

Ziel des Moduls ist es, individuelle Stärken & die eigene Persönlichkeit zu Erfolgsfaktoren zu machen sowie Verhandlungsstrategien und Taktiken zu kennen & situativ anzuwenden. Folgende Themen werden in dem Modul behandelt:
  • Erkennen von Verhandlungssituationen
  • Einstellung zum Verhandeln
  • Vorbereitung von Verhandlungen
  • Verhandlungsstrategien und –taktiken
  • Verhandlungen in Machtbeziehungen
  • Manipulationstechniken
  • Verhandeln im (diversen) Team
  • Konfliktbewältigung mit Verhandlungs-Tools 
  • Abschluss:

    Es handelt sich um ein hochschulzertifiziertes Angebot bei dem die Möglichkeit besteht, über eine Abschlussprüfung Credit-Points (ECTS) zu erwerben, die auf ein Hochschulzertifikat oder einen MBA angerechnet werden können. An dem Modul kann auch ohne Prüfung teilgenommen werden.

Inhalt

Verhandlungsführung ist eine Schlüsselkompetenz, bei der es nicht nur um gute Vorbereitung, die richtige Strategie, den Einsatz von Taktiken und ausgefeilte Rhetorik geht. Um als Führungskraft erfolgreich zu sein, ist wichtig, die Perspektive zu erweitern und Verhandeln teilweise ganz neu zu denken.

In dem 3-tägigen Seminar beschäftigen wir uns u.a. mit folgenden Fragen:

  • Wie erkenne und nutze ich Verhandlungssituationen, die gar nicht als solche „etikettiert“ sind?
  • Wie mache ich meine individuellen Stärken und meine eigene Persönlichkeit zu Erfolgsfaktoren?
  • Welche Verhandlungsstrategien – und Taktiken passen zu mir und zu der Verhandlungssituation?
  • Wo liegen die Vorteile gemischter Verhandlungsteams und wie kann man diese einsetzen?

Das dreitägige Seminar findet an folgenden Tagen jeweils von 9 - 18 Uhr statt:

22. April 2022
29. April 2022
20. Mai 2022.

Sarah Sorge

Geschäftsführerin Akademie Mixed Leadership

Dieses Modul ist Bestandteil der Zertifikatskurse:

Auch als Inhouse-Schulung möglich!

Informationen zur Person
  • Prof. Dr. Martina Voigt

    Prof. Dr. Martina Voigt ist Professorin für soziale und kommunikative Schlüsselkompetenzen an der Frankfurt University of Applied Sciences. Gemeinsam mit Prof. Dr. Andrea Ruppert hat sie mehrere Forschungsprojekte mit Genderbezug (Schwerpunkt: Gendertypisches Verhandlungsverhalten und gendertypische Verhandlungskompetenzen) durchgeführt und hierzu auch umfangreich publiziert.
  • Prof. Dr. Andrea Ruppert

    Prof. Dr. Andrea Ruppert ist Professorin für Wirtschaftsprivatrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht an der Frankfurt University of Applied Sciences. Nach Abschluss ihres Studiums der Rechtswissenschaften in Passau und Frankfurt am Main war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Peter Gilles, bei dem sie auch promovierte. Danach war sie als Rechtsanwältin zunächst in einer wirtschaftlich ausgerichteten Anwaltskanzlei und danach in der Rechtsabteilung eines großen mittelständischen Unternehmens, zuletzt als Leiterin der Abteilung Unternehmensentwicklung und Recht, tätig. Sie ist zudem geschäftsführende Direktorin des Instituts für Mixed Leadership, Direktorin im Institut für Entrepreneurship und Mitglied im Data Driven Business Lab ihrer Hochschule. Gemeinsam mit Prof. Dr. Martina Voigt forscht sie seit 15 Jahren interdisziplinär zu Gender-Themen. Gemeinsam haben sie drei große öffentlich geförderte Projekte zu genderspezifischen Verhandlungskompetenzen (Verhandlungsstrategien und -taktiken) sowie mehrere kleinere Projekte mit Genderbezug durchgeführt und hierzu auch publiziert.
Segel setzen.
Horizonte erweitern.